Kostenlosen Versand für alle Bestellungen. Rückgabe verlängert bis 31. Januar 2021

close
Store Locator
KollektionMATILDE, DIE PFERDEFLÜSTERIN Ritratto

KollektionMATILDE, DIE PFERDEFLÜSTERIN Ritratto

Sie kennen sie vielleicht als moderne Nachfahrin einer berühmten Aristokratenfamilie, aber die Pomellato-Botschafterin Matilde Borromeo ist viel mehr als das. Bekannt als eine der berühmtesten Reiterinnen und Pferdezüchterinnen Italiens, besitzt die vollkommen unabhängige Prinzessin eine blonde Schönheit, die aus einer Kombination von Renaissance- und Präraffaeliten Malerei zu stammen scheint
Als moderne Amazone ist Mathilde eine Mutter, Unternehmerin und leidenschaftliche Reiterin

Als moderne Amazone ist Mathilde eine Mutter, Unternehmerin und leidenschaftliche Reiterin, die gleichzeitig einen der einflussreichsten und symbolträchtigsten Namen in der Geschichte Mailands trägt. In Mailand geboren und aufgewachsen zwischen Stadt und Land, studierte sie Agrar- und Veterinärwissenschaften an der Universität Mailand. Nach ihrem Abschluss zog sie für eine Zeit lang nach New York City. „Aber mir wurde klar, dass das Stadtleben zu ablenkend und zu unbefriedigend für mich war: Ich brauchte den Geruch des frisch gemähten Grases, den Schlamm an meinen Stiefeln und den täglichen Kontakt mit Tieren, um glücklich zu sein“, erklärt sie. Und in der Tat ist es diese Erkenntnis, die sie dazu brachte, einen Beruf mit Tieren auszuüben. Eine der frühesten Kindheitserinnerungen Borromeos erinnert an einen Ausritt auf dem Rücken eines großen, schwarzen Pferdes, sicher und glücklich, in den Armen ihres Vaters, umgeben von Feldern und Natur.

Sie räumt jedoch ein, dass es ihr sportlicher Kampfgeist war

Sie räumt jedoch ein, dass es ihr sportlicher Kampfgeist war, der sie dazu gebracht hat, in den unabhängigen Reitsport und die Pferdezucht einzusteigen: „Es wird deutlich erkennbar, dass das Rennen das Ergebnis bestimmt. Es handelt sich um die Folgen einer Reise über Jahre, die sich aber mit jedem Tag weiterentwickelt“. Von der Betreuung ihrer Kinder in der Stadt, über ihre preisgekrönten Pferde auf dem Land, bis hin zu den ständigen öffentlichen Auftritten einer Nachkommin des Hauses Borromeo, einem historischen Adelsnamen, der Jahrhunderte zurückreicht-wie schafft es Matilde, ein Gleichgewicht zwischen Arbeit, Familie und sozialem Leben herzustellen? „Die Balance ist für alle schwierig. Ich habe endlich eine gefunden, die logistisch anstrengend ist, aber sie gibt mir große Zufriedenheit. Ich schätze mich also sehr glücklich“, versichert sie. Da Matilde immer unterwegs ist, müssen ihre Modeentscheidungen auch ein funktionelles Gleichgewicht finden, damit sie den täglichen Aufgaben, den gesellschaftlichen Ereignissen und den Rennen gerecht wird. Die Arbeit mit den Pferden hat sicherlich einen großen Einfluss auf ihre Garderobe, weshalb sie sich oft in figurbetonten Hosen und klassischen Polohemden wiederfindet-chic und doch immer bereit, in den Sattel zu steigen.

Matilde erzählt uns von ihrer lustigen Ader

Matilde erzählt uns von ihrer lustigen Ader, die die Farbe liebt: Oft kombiniert sie ein exzentrischen Muster oder ein ausgefallenesKleidungsstück mit etwas Klassischem. Aber gerade mit Schmuck kann man einem Look eine tägliche Dosis Individualität und Flair verleihen. Matilde sagt, dass sie es liebt, „Schmuck zu tragen, der sich an meinen Alltag anpassen kann, aber auch mit meinem eher weltlichen Leben im Einklang ist“. Ihre Lieblingsschmuckstücke: Halsketten in drei verschiedenen Längen, verschiedene Ringe oder einfach ein besonderes Armband. Deshalb wählte Pomellato Matilde als Botschafterin, um ihre neue Fantina-Kollektion mit den vom Reitsport inspirierten Schmuckstücken zu präsentieren, die ebenso ausgefallen wie tragbar sind. Mit ihren dynamischen, originellen Kurven ist Fantina mutig, aber unaufdringlich, immer schlicht und doch unbescheiden. Die Eleganz von Fantina ist perfekt für einen Ausritt auf dem Land, dann weiter zu einer Modenschau und anschließend zum Abendessen in New York City.